Startseite


Angebote

Links

Infrastrukturen in Russland

Russland ist als Staat im Norden Eurasiens bezüglich der Fläche das größte Land der Welt. Aus einem ehemaligen Fürstentum und dem späteren Zaren-Reich entwickelte sich ein Vielvölkerstaat ethnischer Russen. Mit seinem Reichtum an Bodenschätzen und natürlichen und energetischen Ressourcen bahnte sich das ehemals als Sowjetunion bekannte und heutige Russland den Weg in einer der wichtigsten Industrie-Nationen der Welt. Obwohl Präsident Putin die politische und wirtschaftliche Lage stabilisieren konnte, sprechen Kritiker angesichts der konzentrierten Machtfülle des Präsidenten und den immer noch vorhandenen, deutlichen Defiziten bezüglich Meinungs- und Pressefreiheit von einer “gelenkten” Demokratie. Viele westliche Standards, die eine pluralistische Demokratie ausmachen, sind in Russland nicht manifestiert.

Herausforderung in Sachen Infrastruktur
Mit einer immensen Größe von 17.075.400 Quadratkilometern liegt das besondere Augenmerk des Landes auf einer möglichst breit gefächerten und funktionierenden Infrastruktur. Dabei war die Anbindung des fernen Ostens eine gigantische Herausforderung, die das Land mit der berühmten “Transsibirischen Eisenbahn” meistern konnte und und die West-Ost-Achse erschloss. Insgesamt umfassen 87.000 Kilometer Eisenbahnstrecke das beachtliche Schienen-Netz, noch nicht einberechnet die nicht öffentlichen Industrie-Bahnen.

Im Bereich Straßen-Netz existieren inzwischen etwa 540.000 speziell für den Autoverkehr erschlossene Kilometer, die im Wesentlichen den europäischen Bereich des Landes abdecken. Seit fünf Jahren gibt es zusätzlich eine Straßenverbindung, die vom Pazifik bis zur Ostsee reicht.

Zu Wasser und in der Luft
Russland verfügt über eine Vielzahl an Wasserstraßen- und Wege. Weit über 70.000 Kilometer verbinden auf diese Art das Weiße- und Schwarze Meer, die Ostsee andere Teile des westlichen Russlands miteinander. Lastkraftwagen nutzen zudem oftmals den vorhandenen Güterverkehr. In den Weiten Sibiriens besteht mit über 20.000 Kilometern Wasserwegen ebenfalls eine zumindest in Teilen erschlossene Infrastruktur.

Russlands Flugverkehr kann sich sehen lassen. Mit etwa 2500 Flughäfen besteht die Möglichkeit, auch besonders entlegene Regionen zu erreichen. Die beiden größten Flughäfen liegen in der Nähgen von Moskau und werden von allen internationalen Fluggesellschaften angeflogen.

Auch der Nahverkehr in Russland ist einer Erwähnung wert, denn er ist beinahe perfekt organisiert und strukturiert. So verfügen bereits alle größeren Städte über Bahnen, Busse und Züge und viele Großstädte haben ein eigenes U-Bahn-Netz.